Frettchen auf Föhr

Was will man den Vögeln auf Föhr denn noch alles antun? Dieses Frettchen zeigte nur wenig Scheu, was darauf hindeutet, daß irgendein verantwortungsloser Mensch es auf die Insel verschleppt hat.

Das sieht doch süüüß aus, ein wenig Knut für die Insel. Aber es hat hier wirklich nichts verloren. Der Schaden, den ein solches Tier innerhalb der Fauna anrichtet, ist zu groß.
Frettchen werden gern für die Jagd benutzt. Sie spüren Tiere in ihren Höhlen auf. Diese Jagd (Frettieren) ist aber nur Jagdscheininhabern erlaubt.

  • Facebook

Tags: , , ,

One Response to “Frettchen auf Föhr”

  1. Domenic sagt:

    Das ist natürlich schade.
    Aber dein Eintrag erinnert mich an einen Vortrag den ich einmal über die Galapagos Inseln hörte. Denn dort sind wohl in den letzten 10 Jahren rund 500 neue Tierarten eingeführt worden. Angefangen von kleinen Käfern, Spinnen über Blattläusen und mehr.

    Außerdem hat sich dort die Population von, ich glaube Ziegen oder Schafen von einer Handvoll zurück gelassener Tiere zu mehreren tausenden erhöht. Dies geschah in Zeiten der Kolonisierung.

    Danke für deinen Artikel, das erste Bild sieht echt süss aus 🙂

Leave a Reply