Vögel auf Föhr - Eine fotografische Übersicht über Vogelarten auf Föhr von Peter Hering Vögel auf Föhr - Eine fotografische Übersicht über Vogelarten auf Föhr von Peter Hering
Dia-Show | Suchen | Top 100 | Autor | Portfolio | Nordseevögel | Kontakt | Blog | Gästebuch | Links | Impressum | Startseite

Startseite » Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Ich habe das Gefühl dass in diesem Jahr nur wenig Rotschenkel auf der Insel sind.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Ich habe das Gefühl dass nur wenig Rotschenkel auf der Insel sind.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Ich habe das Gefühl dass nur wenig Rotschenkel auf der Insel sind.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
junger Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Auch die kleinen Rotschenkel in der Godelniederung werden immer weniger.
Rotschenkel
Auch die kleinen Rotschenkel in der Godelniederung werden immer weniger.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Jetzt posen sie wieder die Rotschenkel in der Godelniederung. Nicht so viele wie im vergangenen Jahr. Ein einfaches Motiv für alle Fotografen. In aller Ruhe kann man sich aussuchen wie das Bild werden soll. Hintergrund wählen und
Rotschenkel
Jetzt posen sie wieder die Rotschenkel in der Godelniederung. Nicht so viele wie im vergangenen Jahr. Ein einfaches Motiv für alle Fotografen. In aller Ruhe kann man sich aussuchen wie das Bild werden soll. Hintergrund wählen und
Rotschenkel
So schön können vernässte Flächen aussehen. Ideal für die Aufzucht der Jungvögel. Hier die Elmeere-Fläche 29.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf Elmeere-Fläche 29.
Jetzt, wo alle Siele zur Entwässerung offen sind, zeigt sich, wie wichtig die aufgestauten (Elmeere) Flächen sind. Nur hier finden die Vögel noch stocherfähigen Boden.
Rotschenkel
Rotschenkel auf Elmeere-Fläche 29.
Jetzt, wo alle Siele zur Entwässerung offen sind, zeigt sich, wie wichtig die aufgestauten (Elmeere) Flächen sind. Nur hier finden die Vögel noch stocherfähigen Boden.
Rotschenkel
Ab Windstärke 6 stehen die
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel im Elmeere Kerngebiet.  Eine Traumlandschaft und idealer Brutplatz für viele bedrohte Wiesenvögel. Schaut mal neben dem Vogel die Vegetation, welche Vielfalt! Wie man so etwas als
Rotschenkel
Rotschenkel im Elmeere Kerngebiet.  Eine Traumlandschaft und idealer Brutplatz für viele bedrohte Wiesenvögel. Schaut mal neben dem Vogel die Vegetation, welche Vielfalt! Wie man so etwas als
Rotschenkel
Junger Rotschenkel im Elmeere Kerngebiet.  Eine Traumlandschaft und idealer Brutplatz für viele bedrohte Wiesenvögel. Schaut mal neben dem Vogel die Vegetation, welche Vielfalt! Wie man so etwas als
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf der Elmeere Fläche 8.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf der Elmeere Fläche 8.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof. Ein wenig erinnert mich dieses Bild an die Zeit als die Kampfläufer ihre Balzarena hier hatten. Leider gibt es das nicht mehr, lediglich auf dem Hin und Rückflug kehren sie noch bei uns ein um sich zu stärken für den langen Flug. Welche Art wird als nächstes betroffen sein?
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel auf dem Andelhof.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Jetzt posen sie wieder für die Fotografen, die Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel
Rotschenkel
Rotschenkel auf Amrum.
Rotschenkel
Rotschenkel auf Elmeere-Fläche 8. Er stammt bestimmt aus einem Nachgelege. Seine Verwandten aus diesem Jahr können längst fliegen.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf Elmeere-Fläche 8.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf Elmeere-Fläche 8
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf Elmeere-Fläche 8. Das sind ideale Verhältnisse für die heranwachsenden Jungvögel.
Die Altvögel sichern die Jungen ab.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel auf Elmeere-Fläche 8.
Rotschenkel
Fliegender Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Fliegender Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Noch ein Hocker in der Godelniederung.
Rotschenkel
Jetzt sitzen sie wieder in der Godel die sogenannten
Rotschenkel
Jetzt sitzen sie wieder in der Godel die sogenannten
Rotschenkel
Jetzt sitzen sie wieder in der Godel die sogenannten
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel, sogenannter Pfahlhocker, in der Godelniederung
Rotschenkel
Schimpfender Rotschenkel am Sörenswai.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung. Ein typischer
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Sie werden immer vertrauter mit dem Fotografen.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Ein
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Fliegender Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel. Auf der Elmeere-Fläche 8 läuft eine Familie mit 4 Jungen. Wenn die kleinen vor dem Mähwerk sicher sind, dann auf den Elmeere-Flächen. Hoffentlich wandern sie nicht, denn rundum wird Silage gemacht!
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godel.
Rotschenkel
Jetzt sitzen sie wieder wie die Pfahlhocker in der Godel rum.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godel
Rotschenkel
Rotschenkel an der Godelmündung
Rotschenkel
Rotschenkel an der Godelmündung
Rotschenkel
Rotschenkel sind für fotografische Übungszwecke bestens geeignet. Sie posieren und man kann in Ruhe verschiedene Einstellungen durchprobieren. Bei der richtigen Entfernung kann man in der Regel vollformatige Aufnahmen machen und spart den Beschnitt.
Rotschenkel
Junger Rotschenkel im ersten Morgenlicht in der Godel.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godel, schon wieder ein Pfahlhocker.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godel, wieder ein Pfahlhocker.
Rotschenkel
Rotschenkel, Pfahlhocker in der Godel. Die Vögel koten oft bevor sie dann den Abflug machen!
Rotschenkel
Rotschenkel spiegelt sich in der Feuchtfläche auf dem Andelhof
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godel
Rotschenkel
Rotschenkel im letzten Licht in der Godelniederung
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung.
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godel
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godel
Rotschenkel
Rotschenkel in Hedehusum
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godelniederung
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godel
Rotschenkel
Rotschenkel in der Godel
Rotschenkel
Fliegende Rotschenkel
Rotschenkel
Rotschenkel mit Nachwuchs auf Elmeere-Fläche 8
Rotschenkel
Rotschenkel an der Godel, im letzten Licht des Tages.
Rotschenkel
Rotschenkel im langen Gras der Godelniederung
Rotschenkel
 
 
 
Brutvogel

Tringa totanus

Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Wat-, Alken- und Möwenvögel (Charadriiformes) Familie: Schnepfenverwandte (Scolopacidae) Gattung: Tringa Art: Rotschenkel

Kennzeichen: 28 cm. Mittelgroßer, graubraun gefleckter Wasserläufer mit intensiv orangeroten Beinen, Schnabel schwarz mit roter Basis; im Ruhekleid etwas heller.
Flug: Weißer Flügelhinterrand auffallend.
Stimme: >>djü ü<<.
Biometrie: Flügellänge: ♂ 149–168, ♀ 151–172 mm, Gewicht: ♂ 85–130, ♀ 100–150 g.
Brutzeit: Mitte April im Süden, bis Mai oder Anfang Juni im Norden; 1 Jahresbrut.
Brutdauer: 22-29 Tage.
Nestlingszeit: Nestflüchter; mit 23/25 Tagen erste Flugversuche, mit 35 Tagen voll flügge.
Lebensraum: Feuchtwiesen, flache Meeresküste.
In Mitteleuropa: III-IX.

Quellen der Kurzbeschreibung:
Gräfe und Unzer Verlag München "Fotoatlas der Vögel",
Kosmos Verlag Stuttgart "Enzyklopädie der Brutvögel Europas",
BirdGuides Ltd "Birds of the Western Palearctic BWPi 2.0.1"

Mehr:

Internationale Namen:
Verbreitungskarte:
Kosmos Verlag Stuttgart "Der neue Vogelführer"
Rødben
Tureluur
Redshank
punajalkaviklo
Chevalier gambette
Pettegola
Rødstilk
Perna-vermelha-comum
Травник
Archibebe común
Rödbena
Verbreitungskarte

Brutgebiet, das im Winter geräumt wird

Brutgebiet, das ganzjährig bewohnt wird

Durchzugsgebiet

Überwinterungsgebiet

Zurück zur Übersicht
 
photokorn, © 2003-2016, KEIL software

Fatbirder's Top 1000 Birding Websites
Flag Counter